JF ARCHITEKTEN

 UND STADTPLANER

Kreisfeuerwehrzentrale Nordfriesland

Kreisfeuerwehrzentrale Nordfriesland, Husum

Anfang des Jahres 2007 konnte sich dieser Entwurf im Wettbewerb mit insgesamt 10 beteiligten Büros durchsetzen.
Das Gebäude der Kreisfeuerwehrzentrale wurde dabei als Winkelstruktur konzipiert, die sich problemlos in zwei Richtungen erweitern lässt. Gleichzeitig bietet die Positionierung des Gebäudes in der nordwestlichen Ecke des Geländes im gesamten südlichen, sowie dem östlichen Bereich ausreichend Flächen für ein Übungsgelände, dessen Mittelpunkt unübersehbar der Schlauchturm mit Übungswand bildet. Die klare Strukturierung, die sich im Außenbereich erkennen lässt, setzt sich im Gebäudeinneren fort. Die Werkstatt-bereiche im Erdgeschoss und die Verwaltung im Obergeschoss liegen deutlich von einander getrennt.

 



Kurze Wegebeziehungen innerhalb der Funktionsbereiche werden durch die Aufnahme der Winkelstruktur und damit klare Strukturen in der Erschließung ermöglicht.

Auslober und Bauherr: Kreis Nordfriesland
Wettbewerb: 2007, 1. Platz
Planung:2007
Ausführung: 2007-2008
BRI: 9.077 cbm
BGF: 1.798 qm
Baukosten 300-600: 2,97 Mio.€ netto

Kreisfeuerwehrzentrale Nordfriesland Kreisfeuerwehrzentrale Nordfriesland